Offener Brief an die französischen Eradicateurs

Offener Brief an die französischen Éradicateurs Fatiha Talahite, Mohamed Harbi, Lahouari Addi, Libération, 03.02.1998 Übersetzung aus dem Französischen: Karin Ayche Algerien wird in einem Konflikt von unerhörter Gewalt...

Das Schweigen, das tötet…

« Das Schweigen, das uns auferlegt wird,tötet uns ein zweites Mal » Irgendwo inmitten all der Lügen , liegt die Wahrheit « Entweder Du bewaffnest Dich oder Du gehst, sonst bist...

Das Schweigen brechen

  Das Schweigen brechen   Einleitung « Als sie die Fahrzeuge in der Nacht hörten, verstanden manche Bewohner » Liste der in den Medien nicht beachteten Massaker Geographie der Massaker...

Bericht eines geflohenen Polizisten

Bericht eines geflohenen Polizisten Wenn die Kollegen (Fouads) die Tür zu einer Wohnung geöffnet haben wollten, fragten sie den Vater der Familie, die sie aus dem Schlaf gerissen...

Beispiele von Massakern an Zivilisten

Beispiele von Massakern an Zivilisten Die Geschichte von Ténès: […] Am Montag dem 25. April 1994 um 10 Uhr lockt eine bewaffnete Gruppe eine Einheit der Armee in...

Tod eines aus Großbritannien abgeschobenen Flüchtlings

Tod eines aus Großbritannien abgeschobenen Flüchtlings Amara Mourad, 25 Jahre alt, ehemaliger Polizist, war vor zweieinhalb Jahren aus Algerien geflohen. Er kam nach Großbritannien, um politisches Asyl zu...

Liebe Nachbarn, Freunde, Eltern, Lehrer, Arbeitskollegen

Liebe Nachbarn, Freunde, Eltern, Lehrer, Arbeitskollegen… Wir möchten mit diesem Informationsblatt Ihre Aufmerksamkeit auf uns, algerische Flüchtlinge, richten, wir, die sich seit einigen Jahren in ihrer Umgebung aufhalten,...

Zur Rückkehrgefährdung algerischer Flüchtlinge

Zur Rückkehrgefährdung algerischer Flüchtlinge (Auszug aus der Broschüre: Algerien, staatliche Gewalt und Repression und Algerische Flüchtlinge in Deutschland) Verschiedene Organisationen und Einzelpersonen in Deutschland, die im engeren Kontakt...

Bericht eines abgeschobenen Flüchtlings

Bericht eines abgeschobenen Flüchtlings Wir waren sieben Abschiebehäftlinge in der Maschine. Am Flughafen Boumediène wurden wir ausgesondert, in ein Nebengebäude gebracht und gefesselt. Nachdem man angefangen hatte, uns...