Infomappen > Infomappe 23 - April 2003  

Infomappen

Infomappe 33
Infomappe 32
Infomappe 31
Infomappe 29-30
Infomappe 28
Infomappe 27
Infomappe 25-26
Infomappe 24
Infomappe 23
Infomappe 22
Infomappe 20-21
Infomappe 18-19
Infomappe 17
Infomappe 16
Infomappe 15
Infomappe 13-14
Infomappe 12
Infomappe 11
Infomappe 10
Infomappe 9
Infomappe 8
Infomappe 7
Infomappe 6
Infomappe 5
Infomappe 4
Infomappe 3
Infomappe 2
Infomappe 1

 
 

GIA: Bewaffnete Islamische Gruppen im Dienste der algerischen Sécurité militaire?

Bericht zur Menschenrechtslage in Algerien 2002

Chirac in Algerien

 

Inhalt

I.

Resümee

1. Verletzungen individueller und kollektiver Rechte

A. Willkürliche Verhaftungen und Verschwindenlassen
B. Folter und Misshandlungen
C. Extralegale Hinrichtungen
D. Verletzungen des Versammlungs- und Demonstrationsrechts
E. Gewerkschaftsrechte

2. Die Justiz
3. Die Presse
4. Die Lage in den Gefängnissen
5. Politische Gewalt
6. Revolten und Proteste gegen die Lebensbedingungen
7. Der Kampf der Familien der Verschwundenen .
8. Die Lage der Menschenrechtsaktivisten

Fazit

II. Zu den Anschlägen in Paris im Jahr 1995

III. Verschwundene in Algerien

IV. Chirac in Algerien

 

algeria-watch e.V. dokumentiert Menschenrechtsverletzungen in Algerien, setzt sich für algerische Flüchtlinge ein und engagiert sich für den Frieden als Ergebnis eines Dialogs zwischen den Konfliktparteien.
algeria-watch e.V. ist ein unabhängiger Verein und daher auf Spenden angewiesen. Wir sind dankbar für jede finanzielle Unterstützung. Spenden erbeten auf folgendes Konto:
algeria-watch e.V., Bank für Sozialwirtschaft Berlin, BLZ 100 205 00, Ktonummer 329 75 00

Algeria-Watch-Infomappe erscheint viermal jährlich; Einzelpreis: 2,50- Euro (+ Porto); Abo: 12,- Euro.

 
Druckversion
(PDF-Format, 400 KB)  
www.algeria-watch.org