Artikel  
   

Habib Souaïdia : Schmutziger Krieg in Algerien

Bericht eines Ex-Offiziers der Spezialkräfte der Armee (1992-2000)

 

Habib Souaïdia
Schmutziger Krieg in Algerien
Bericht eines Ex-Offiziers der Spezialkräfte
der Armee (1992-2000) Mit einem Vorwort von Ferdinando Imposimato.

Übersetzt aus dem Französischen.

2001. 205 S. Br. CHF 32 /DEM 43.80/ATS 250/EUR 21.90 ISBN 3-0340-0537-7

Habib Souaïdia wurde Zeuge von Folter, Exekutionen und Massakern an der Zivilbevölkerung. Diese Greueltaten beschreibt er hier minutiös. Zudem deckt Souaïdia das innere Funktionieren der algerischen Sicherheitskräfte auf. Er zeigt den berechnenden Zynismus und die Brutalität gewisser Generäle, die Indoktrinierung ihrer Truppen, aber auch die Verzweiflung der Soldaten, die zu barbarischen Akten gezwungen werden, die schrecklichen Folgen des Einsatzes von Drogen sowie interne «Säuberungen».

Es ist das erste Mal, dass ein Armeeangehöriger unter seinem wahren Namen offen über die Ereignisse berichtet, die Algerien seit 1992 zu zerreissen drohen.

«Ich sah Kollegen ein fünfzehnjähriges Kind bei lebendigem Leib verbrennen. Ich sah Militärs Zivilisten massakrieren und diese Verbrechen Terroristen in die Schuhe schieben. Ich sah Oberste lediglich Verdächtige kaltblütig ermorden. Ich habe zu viele schreckliche Dinge gesehen, als dass ich länger schweigen könnte.»

«Es ist nicht nur moralische Pflicht, sondern auch politische Notwendigkeit, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen, in Anbetracht dessen, dass früher oder später auch Europa betroffen sein könnte.» F. Imposimato

Chronos Verlag
Eisengasse 9
CH-8008 Zürich
Tel 0041 / 01 / 265 43 43 * Fax 0041 / 01 / 265 43 44
E-Mail: info@chronos-verlag.ch
www.chronos-verlag.ch

 
Druckversion

Schmutziger Krieg gegen das eigene Volk (Frankfurter Rundschau)

"Alle ausrotten, die Islamisten helfen" (Süddeutsche Zeitung)

Ein algerischer Ex-Militär klagt an (Der Tages-Anzeiger)

"Schmutziger Krieg" gegen die Islamisten (Der Standard)

Dossier: la "sale guerre"

 
www.algeria-watch.org